Preisvorteil Holzpellets

Preisvorteil Holzpellets

Holzpellets als Brennstoff bieten einen Preisvorteil gegenüber den fossilen Energieträgern, da sich die Pelletpreise relativ unabhängig von den Öl- und Gaspreisen entwickeln.

Während sich die Preise für Heizöl und Gas im Zuge der knapper werdenden Ressourcen kontinuierlich nach oben entwickeln, stellen Pellets eineinteressante (kostengünstige) Alternative zu den fossilen Brennstoffen dar. Bei Holzpellets gibt es prinzipiell eine Versorgungssicherheit, da Holz ein regional nachwachsender und nachhaltig verfügbarer Rohstoff ist.

In den Mainstream-Studien zur deutschen Energiepolitik überwog in der Vergangenheit die Prognose, dass sich die Ölpreise nur geringfügig ändern können. Höhere Preise würden, so das Argument, an verstärkten Anstrengungen zur Ausweitung des Ölangebots und attraktiven Alternativen scheitern. Dieser sog. "Goldman-Sachs Consensus" hielt sich auch in anderen Ländern bis weit in das letzte Jahrzehnt, obwohl die tatsächlichen Preise immer deutlicher eine andere Sprache sprachen. 

Heizöl steht auch den klimapolitischen Zielen im Weg. Es weist im Vergleich zu anderen Heizarten sehr hohe CO²-Emissionen auf. Ölbrenner sind zudem am Ende ihrer technischen Entwicklung angelangt, was keine weiteren Verbesserungen erwarten lässt. Diesem fossilen Brennstoffkonzept steht heute eine ganze Palette neuer Technologien und Sanierungskonzepte gegenüber, die ein erhebliches Entwicklungspotenzial haben, klimapolitisch akzeptabel sind und deren Kosten eher sinken als steigen werden.

Realinvests Management GmbH